Feste Zahnspange

Feste Zahnspangen werden in meiner Praxis in Worpswede unter anderem zur Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Jugendlichen eingesetzt. Es handelt sich hierbei um sogenannte Multibracket-Spangen.

Diese kieferorthopädischen Geräte bestehen aus kleinen Riegeln (Brackets), die in Anlehnung an den Behandlungsplan gezielt auf den Zähnen positioniert werden. Die Brackets werden von unterschiedlich gefertigten Drahtbögen durchzogen, die je nach Behandlungsfortschritt ausgetauscht werden. Zusatzelemente wie Gummis können gezielt eingesetzt werden, um die Bewegung der Zähne und das Kieferwachstum zu beeinflussen.

Bevor die Zahnspange angefertigt wird, zeige ich euch und euren Eltern verschiedene Modelle. Hier könnt ihr zwischen Standardbrackets aus Stahl und unauffälligen Keramikbrackets wählen.

Nachdem die feste Zahnspange eingesetzt wurde, kann es in den ersten Tagen aufgrund der einwirkenden Kräfte auf die Zähne zu geringen Schmerzen und wunden Stellen an der Mundschleimhaut kommen. Ihr bekommt Wachs, das ihr auf jene Stellen der Zahnspange auftragen könnt, welche die Schleimhäute reizen. Die Zähne gewöhnen sich schnell an die neue Situation und die Schmerzen lassen von selbst nach.

Da ihr als Zahnspangenträger ein erhöhtes Risiko habt, an Zahnfäule (Karies) zu erkranken, ist eine super gründliche Zahnpflege in dieser Zeit absolut unumgänglich. Mit Zahnspangenbürsten und Zwischenraumbürstchen lassen sich die Zähne optimal reinigen.

Sollten Probleme auftreten – Brackets lösen sich ab oder Drähte stehen hervor –dann meldet euch bitte unverzüglich in meiner Praxis in Worpswede. Wir reparieren die Zahnspange umgehend.

[Gesamt:12    Durchschnitt: 4.6/5]