Unauffällige kieferorthopädische Behandlung von Erwachsenen in der Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in Worpswede im Einzugsgebiet von Rhade, Ostereistedt, Wester- und Kirchtimke sowie Zeven

In meiner Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in Worpswede nahe Rhade, Ostereistedt, Wester- und Kirchtimke sowie Zeven biete ich meinen erwachsenen Patienten neben den herkömmlichen festsitzenden Zahnspangen auch unauffällige Behandlungsmöglichkeiten an. Hierzu zählen die Lingualtechnik, das In-Line®-System sowie Multibracketspangen mit zahnfarbenen Keramikbrackets.

Lingualtechnik

Die Lingualtechnik macht eine ästhetisch anspruchsvolle und funktional wirksame kieferorthopädische Therapie möglich. Wie Ihnen Ihre Kieferorthopäden/ Kieferorthopädinnen gerne erläutern, werden die lingualen Spangen an der Rückseite der Zähne befestigt. Bedingt durch diese Vorgehensweise verläuft die Korrektur Ihrer Zahn- und Kieferfehlstellung für den äußeren Betrachter nahezu unsichtbar ab.

Damit Irritationen der Mundschleimhaut und der Zunge so gering wie möglich gehalten werden können, werden individuell auf Ihr Zahnprofil angepasste, sehr flache Brackets angefertigt, die nach Vorgabe des Behandlungsplans auf die Zähne geklebt werden. Durch sie werden die elastischen Bögen geführt, die gemeinsam mit den Brackets die Zahnbewegung bewirken. Das ganze System ähnelt also stark der herkömmlichen festen Spange, aber wird lediglich auf der Rückseite der Zähne angebracht.

In-Line®-System

Eine weitere unsichtbare Variante zur Korrektur von Zahnfehlstellungen im Front- und Seitenzahnbereich des Zahnbogens stellt das In-Line®-System dar. Im Gegensatz zur lingualen Spange handelt es sich hierbei nicht um eine Multibracketapparatur, sondern um transparente Kunststoffschienen, die zur Korrektur des Fehlbisses eingesetzt werden.

Auf Basis von Kiefermodellen werden die Schienen individuell hergestellt. Sie sind sehr angenehm zu tragen und dürfen zum Essen und zur Reinigung aus dem Mund entfernt werden. Für jede Behandlungsphase werden die Schienen genau angepasst. Kieferorthopäden/Kieferorthopädinnen empfehlen eine Tragedauer von mindestens 20 Stunden am Tag, damit der Erfolg dieser Therapie nicht gefährdet wird. Schritt für Schritt werden Ihre Zähne millimetergenau in Richtung der vorgesehenen Position in der Zahnreihe bewegt. Das Ganze läuft schonend und unsichtbar ab.

 

Keramikbrackets

Als dritte, diskrete Variante der Zahnkorrektur verwenden Kieferorthopäden Multibracketspangen mit Keramikbrackets. Als Werkstoff für Zahnersatz, aber auch zur Bracketherstellung hat sich Keramik längst durchgesetzt. Es zeichnet sich durch eine sehr gute Bioverträglichkeit aus und überzeugt auch die ästhetisch Anspruchsvollen aufgrund der optimalen Anpassung an die Zahnfarbe. Kombiniert mit weißen elastischen Bögen ist die von Ihnen gewünschte unauffällige Lösung perfekt.

Lassen Sie sich von mir überzeugen! Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in meiner Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in Worpswede in der Nähe von Rhade, Ostereistedt, Wester- und Kirchtimke sowie Zeven.

[Gesamt:8    Durchschnitt: 5/5]