Kieferorthopädie im Einzugsgebiet von Lilienthal

Leistungsspektrum der Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in Worpswede im Einzugsgebiet von Schwanewede, Ritterhude, Lilienthal, Borgfeld und Grasberg

Das breit gefächerte Leistungsspektrum meiner kieferorthopädischen Praxis in Worpswede nahe Schwanewede, Ritterhude, Lilienthal, Borgfeld und Grasberg ist für alle Altersgruppen geeignet. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden von mir und meinem Team fachkompetent beraten, behandelt und betreut.

Nach der Einschätzung von Kieferorthopäden kann eine kieferorthopädische Therapie bereits im frühkindlichen Alter von sechs Jahren sinnvoll sein, wenn es der Befund des Patienten erforderlich macht. Hier arbeite ich mit herausnehmbaren Zahnspangen, welche das Wachstum der Kiefer optimal beeinflussen können.

In der Regel setzt jedoch die Behandlung beim Kieferorthopäden/ bei der Kieferorthopädin erst zwischen acht und zwölf Jahren ein. In diesem Alter findet der Zahnwechsel zum bleibenden Gebiss statt und das Kieferwachstum ist noch nicht abgeschlossen. Oft ist eine Kombination von herausnehmbaren und festsitzenden Zahnspangen erforderlich, um ein optimales Therapieergebnis erzielen zu können. Hier berate ich euch und eure Eltern ausführlich und gehe gerne auf eure besonderen Wünsche hinsichtlich der Therapie ein. Die Behandlung soll möglichst schonend ablaufen. Jegliche kurzzeitige Unannehmlichkeiten schaffen wir schnell aus der Welt.

Erwachsene können trotz des abgeschlossenen körperlichen Wachstums ebenfalls kieferorthopädisch behandelt werden. Hier ist zum einen die Therapie mit herkömmlichen festsitzenden Apparaturen möglich, zum anderen die Behandlung mit unsichtbaren Apparaturen, wie der Lingualtechnik, der In-Line®-Schiene oder der Anwendung von zahnfarbenen Keramikbrackets.

Darüber hinaus biete ich wie viele Kieferorthopäden Diagnostik und Therapie hinsichtlich von Kiefergelenksbeschwerden an, auch in Hinsicht auf die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), siehe Informationen auf meiner Website.

Sind die Fehlstellungen der Zähne und Kiefer gravierend, kann eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Therapie notwendig werden, die ich gemeinsam mit kooperierenden Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen durchführe.

Zum Abschluss jeder aktiven Behandlungsphase folgt die Retentionsphase, während der meine Patienten geeignete Apparaturen tragen, die das Resultat langfristig stabilisieren.

Gerne stehen wir Ihnen in der Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in Worpswede in der Nähe von Schwanewede, Ritterhude, Lilienthal, Borgfeld und Grasberg für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

[Gesamt:7    Durchschnitt: 4.7/5]